C-Date
Test 2020

Benutzerfreundlichkeit:
4/5
Features:
3/5
Aktivität:
5/5
Seriosität:
5/5
Preis:
3/5
C-date

990.000+ Mitglieder in Österreich

Kostenlose Nutzung für Frauen

52% Frauen und 48% Männer

990.000+ Mitglieder in Österreich

Kostenlose Nutzung für Frauen

52% Frauen und 48% Männer

Erläuternde Rezension von C-Date – Österreichs beliebteste Casual-Dating-Seite

C-Date gehört zu den beliebtesten Dating-Seiten in Österreich überhaupt und richtet sich an Singles, Vergebene und Paare, die sich in ihrer Beziehung langweilen. Durch das gehobene Niveau, die hohe Medienpräzens und die kostenlose Nutzung für Frauen ist die Anzahl der weiblichen Mitglieder überdurchschnittlich hoch, was wiederum für Männer interessant ist.

Wir haben die beliebte Casual-Dating-Seite unter die Lupe genommen und versuchen im Folgenden alle relevanten Fragen zu Registrierung und Profilerstellung, Suchfunktionen, Kontaktoptionen und Nutzung zu beantworten.

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass auf der Seite Affiliate-Links vorhanden sind. Wir gewährleisten aber, dass die Rezension vollkommen ehrlich und real ist.

C-date - Screendump - Die besten Dating-Seiten

Vorteile

990.000+ Mitglieder in Österreich
Gehobenes Niveau
Überdurchschnittlich viele Frauen
Kostenlose Nutzung für Frauen
Sicheres Umfeld
Übersichtlicher Seitenaufbau

Nachteile 

Premiummitgliedschaft für Männer erforderlich
Kosten im gehobenen Bereich
Kündigung der Premiummitgliedschaft sehr umständlich

C-Date Preis


3 MONATE

Pro Monat: 59,90 €
Gesamt: 179,70 €

 


6 MONATE

Pro Monat: 49,90 €
Gesamt: 299,40 €

 


12 MONATE

Pro Monat: 32,90 €
Gesamt: 394,80 €

 

Registrierung und Profilerstellung

Die Registrierung bei C-Date ist in sechs kurzen Schritten erledigt und nimmt etwa 10 Minuten in Anspruch. Auf der Startseite kann man auswählen, ob man an Frauen- oder Männerbekanntschaften interessiert ist und sich kostenlos registrieren.

Auf persönliche Daten wie Namen und Adresse wird verzichtet, ebenso wie das Hochladen von einem Profilbild keine Pflicht darstellt. Wer will, kann also völlig anonym bleiben.

Im zweiten Schritt geht es um den Zweck der Anmeldung. Hier kannst du zwischen Singles treffen, Beziehung, Affäre, Flirten, Sexspiele, Zuschauen und Chatten wählen und die Rubriken ankreuzen, die auf dich zutreffen.

In den nächsten Schritten musst du einzelne Angaben zu Alter, Wohnort und Aussehen machen sowie E-Mail und Passwort festlegen. Sobald du deine E-Mail-Adresse bestätigt hast, kann die Partnersuche losgehen.

Da nur 3% der Nutzer (nach Angaben der Seitenbetreiber) auf Profile ohne Bilder gehen, wird es jedoch empfohlen, zuerst ein Profilbild hochzuladen. Wie es für Casual-Dating-Seiten üblich ist, kann dies verschwommen angezeigt oder nur für einzelne Kontakte freigegeben werden. Bilder, die deutliche sexuelle Inhalte, Gewalt, Kontaktdaten, Comics, Prominente, Tiere oder Landschaften zeigen, werden von C-Date nicht akzeptiert.

Wahlweise kannst du dein Profil durch weitere Angaben zu Beruf, Ausbildung, Körperschmuck und Gewohnheiten ergänzen, einen Benutzernamen wählen und drei Eigenschaften angeben (bspw. leidenschaftlich, spontan und intellektuell), die dich am besten beschreiben.

Im Profil kannst du deine Angaben jederzeit abändern sowie deinen Erotiktyp anhand verschiedener Fotos definieren und eventuelle sexuelle Vorlieben angeben, die von Profilbesuchern eingesehen werden können.

Um das eigene Profil noch attraktiver und interessanter zu machen, kannst du verschiedene, vordefinierte Fragen wie zum Beispiel Guter Sex ist für mich… oder Worauf können Sie am ehesten einen Monat lang verzichten? beantworten und zu deinem Profil hinzufügen.

Es gibt also jede Menge Möglichkeiten, sein Profil individuell und kreativ zu gestalten, leider können sämtliche Profilinformationen einschließlich Fotos nur von Frauen und Premiummitgliedern eingesehen werden. Männer, die noch keine Premiummitgliedschaft abgeschlossen haben, können nur Alter, Haarfarbe, Haarlänge, Körperschmuck und Ausbildung einsehen.

Alle Anmeldungen und Profilinhalte werden von C-Date manuell überprüft und C-Date bietet somit ein sicheres Umfeld für sowohl Frauen als auch Männer, die erotische Fantasien ausleben möchten.

Ist C-Date doch nichts für dich, kannst du dein Profil jederzeit wieder löschen, es sei denn, du hast bereits eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abgeschlossen. Sei das der Fall, ist die Abmeldung leider nicht so unkompliziert. Auf Trustpilot berichten viele tatsächlich, dass ihnen immer noch Geld abgebucht wird, obwohl die Mitgliedschaft per Einschreiben vor Wochen gekündigt worden sei. Überlege dir daher gründlich, ob C-Date die richtige Seite für dich ist, bevor du eventuell eine kostenpflichtige Mitgliedschaft schließt. Wenn du erst im Zahlungssystem drin bist, ist es nicht mehr so einfach, rauszukommen.

Suchoptionen

Unter Suchkriterien im Profil kannst du einzelne Suchkriterien wie zum Beispiel Wohnort, Aussehen und sexuelle Vorlieben festlegen.

Eine Liste über Profile, die diesen Kriterien entsprechen, findest du unter Kontakte à „Meine Kontaktvorschläge“. Diese Liste wird laufend aktualisiert und bietet eine große Auswahl an potentiellen Partnern für gelegentliche Abenteuer.

Eine zweite Möglichkeit, neue Profile zu entdecken und potentielle Partner zu finden, bietet die Profilbesucherliste, die ebenfalls unter „Kontakte“ gefunden werden kann. Profilbesucher sind auch für Basismitglieder sichtbar.

Schließlich kannst du im „Hot or Not“-Spiel Profile nach dem Tinder-Prinzip swipen und deinen Favoriten einen Like schenken.

Kontaktoptionen

Die Auswahl an Flirt- und Kontaktoptionen ist bei C-Date leider ziemlich begrenzt. Zur Kontaktaufnahme kann man lediglich um eine Bildfreigabe bitten, eigene Bilder freigeben oder eine Nachricht versenden.

Die Knappheit an Kontaktoptionen ist vermutlich absichtlich und stellt hohe Ansprüche an die Mitglieder, die viel Eigeninitiative zeigen müssen, um bei C-Date erfolgreich zu werden.

Frauen nutzen C-Date kostenlos und können somit unbegrenzt Nachrichten an interessanten Personen versenden, wohingegen Männer erst eine Premiummitgliedschaft abschließen müssen, um Kontakt aufnehmen zu können. Basismitglieder können zwar Nachrichten erhalten, diese werden aber verschwommen angezeigt und nach 24 wieder gelöscht.

Diese Praxis mag unfair klingen, ist für Casual-Dating-Seiten aber nicht ungewöhnlich, sondern dient dazu, Frauen vor unangenehmen und unerwünschten Nachrichten beziehungsweise Bildern zu schützen.

Die monatlichen Kosten der Premiummitgliedschaft befinden sich im gehobenen Bereich und es empfiehlt sich daher, sich erstmal kostenlos anzumelden und sich seine Kontaktvorschläge anzuschauen, bevor man sich für drei, sechs oder 12 Monate finanziell verpflichtet. So kann man sein Profil einfach wieder löschen, wenn keine interessanten Profile dazwischen sind.

Benutzerfreundlichkeit

Was die Nutzung des Portals angeht, richtet C-Date sich in erster Linie an relativ erfahrene Internetnutzer. Die Seite ist zwar schön und übersichtlich aufgebaut, doch viele Funktionen verstecken sich unter anderen Funktionen. Wer noch keine Erfahrung mit Flirtportalen wie C-Date hat, muss also ein wenig länger nach den verschiedenen Funktionen suchen.

Dafür gibt es keine riesige Auswahl an Funktionen und es dauert somit nicht lang, sich auf der Seite zurechtzufinden, wenn man die wichtigsten Funktionen erst lokalisiert hat.

Außerdem wird auf C-Date keine Werbung geschaltet, was die Partnersuche wesentlich erleichtert.

Leider müssen wir gestehen, dass C-Date alles andere als benutzerfreundlich ist, wenn es um die Abmeldung beziehungsweise den Widerruf des Online-Vertrags geht. Es ist nicht nur außergewöhnlich umständlich, seine Mitgliedschaft zu kündigen, sondern kann auch teuer werden. Lese die Bedingungen daher gut durch, bevor du eine Premiummitgliedschaft schließt.

Zusammenfassung

Insgesamt sind wir begeistert für C-Date und können gut nachvollziehen, dass sie zu den Favoritenseiten der Österreicher gehört. Durch das gehobene Niveau, was vor allem den strengen Fotorichtlinien und den gehobenen Premiumkosten für Männer zu verdanken ist, und die kostenlose Nutzung für Frauen sind auf C-Date überdurchschnittlich viele Frauen unterwegs, die zugleich aktiv, offen und kontaktfreudig sind, was für eine Casual-Dating-Seite keine Selbstverständlichkeit ist.

Die hohe Anzahl an weiblichen Mitgliedern ist wiederum für Männer attraktiv, die allerdings eine Premiummitgliedschaft abschließen müssen, um mit den attraktiven C-Daterinnen in Kontakt treten zu können. Wer aber dazu bereit ist, hat gute Chancen auf neue, aufregende Kontakten und kann zudem stundenlang Profile durchstöbern und alle Profilinformationen einsehen. Im Gegensatz zu anderen Casual-Dating-Seiten bieten C-Date nämlich jede Menge Möglichkeiten, das eigene Profil kreativ und individuell zu gestalten, was in unserem Buch immer ein Pluspunkt gibt.

Da alle Anmeldungen und Inhalte zudem überprüft werden, kann man sich außerdem relativ sicher sein, dass es sich bei Chatpartnern um echte Menschen handelt. Ausschließen können wir jedoch nicht, dass auf C-Date auch Fake-Profile unterwegs sind. Sei daher auf der Hut und lasse dich nicht für dumm verkaufen.