ElitePartner
Test 2020

Benutzerfreundlichkeit:
4/5
Features:
4/5
Aktivität:
5/5
Seriosität:
5/5
Preis:
3/5
ElitePartner Test

250.000+ Mitglieder

Circa 70% Akademiker

54% Frauen und 46% Männer

250.000+ Mitglieder

Circa 70% Akademiker

54% Frauen und 46% Männer

Erläuternde Rezension von ElitePartner – Partnersuche für Singles mit Niveau

Wie der Name schon andeutet, richtet ElitePartner sich in erster Linie an die Elite der Gesellschaft; Akademiker beziehungsweise kultivierte und beruflich erfolgreiche Singles, die nach einem Partner auf Augenhöhe suchen. 70% der Mitglieder verfügen dementsprechend über einen Hochschulabschluss oder studieren noch.

Von den circa 250.000 Mitgliedern sind 65.000 wöchentlich aktiv. Wir haben die beliebte Partnervermittlung unter die Lupe genommen und versuchen im Folgenden, alle relevanten Fragen zu Profilerstellung, Vermittlungsprinzip, Kontaktoptionen und Benutzerfreundlichkeit zu beantworten.

Wir machen darauf aufmerksam, dass auf der Seite Affiliate-Links vorhanden sind. Wir gewährleisten aber, dass die Rezension vollkommen ehrlich und real ist.

Vorteile

250.000+ Mitglieder
Circa 70% Akademiker
Individuelle Persönlichkeitsanalyse
Zugeschnittene Partnervorschläge
Hohe Erfolgsquote: 42% finden einen Partner
Prüfung aller Profile
Schön und übersichtlich gestaltete Plattform

Nachteile 

Kosten im gehobenen Bereich

ElitePartner Preis


6 MONATE

Pro Monat: 49,90 €
Gesamt: 299,40 €

 


12 MONATE

Pro Monat: 29,90 €
Gesamt: 358,80 €

 


24 MONATE

Pro Monat: 19,90 €
Gesamt: 477,60 €

 

Registrierung und Profilerstellung

Die Anmeldung auf ElitePartner erfolgt über E-Mail und nimmt etwa eine halbe Stunde in Anspruch, da alle neuen Mitglieder einen umfangreichen Persönlichkeitstest beantworten müssen. Dieser Test ist der Grundstein des ElitePartner-Vermittlungsprinzips und es empfiehlt sich daher, ausreichend Zeit für die Anmeldung einzuplanen und die Testfragen in aller Ruhe und vor allem ehrlich zu beantworten, damit ElitePartner passende Partner aussuchen kann.

Nach der Registrierung wird dir einen Verifizierungslink per Mail zugeschickt, den du anklicken musst, um dein Profil zu aktivieren und deine Partnervorschläge zu sehen. Wahlweise kannst du dein Profil durch weitere Angaben zu unter anderem Aussehen, Beruf und Interessen, Freitexte und bis zu drei Profilbilder ergänzen. Außerdem kannst du ein Titelbild hochladen, um deinem Profil einen individuellen Touch zu verleihen.

Um Fake-Profile herauszufiltern und ein gewisses Niveau unter den Mitgliedern zu gewährleisten, werden alle Anmeldungen und Profilinhalte anhand feiner Kriterien wie unpassenden Vokabulars und widersprüchlichen Angaben geprüft. Deshalb sind so gut wie keine unseriöse oder falsche Profile auf ElitePartner zu finden.

Dass es sich bei ElitePartner um eine seriöse Seite handelt, spiegelt sich ebenfalls in den Profilen wider: Fast alle Mitglieder haben ihr Profil sorgfältig ausgefüllt und mindestens ein Foto hochgeladen. Wer seine Kontakt- und Erfolgschancen steigern möchte, sollte dasselbe tun. Detaillierte Profile sind attraktiver und erhalten im Schnitt fünfmal mehr Partneranfragen.

Beachte, dass die Fotos anderer Mitglieder verschwommen angezeigt werden, bis sie für dich freigeschaltet werden. Zur ersten Kontaktaufnahme kannst du also auch um eine Fotofreigabe bitten.

Vermittlungsprinzip

Der ElitePartner-Test, den alle Mitglieder beantworten müssen, umfasst rund 80 Multiple-Choice-Fragen, die einfach per Klick auf eine oder mehr Antwortmöglichkeiten beantwortet werden. Der Test baut auf wissenschaftlichen Erkenntnissen der letzten 40 Jahren auf und untersucht die Persönlichkeit angesichts des Fünf-Faktoren-Modells. In der Persönlichkeitspsychologie beschreibt dieses Modell die fünf Grunddimensionen der menschlichen Persönlichkeit: Neurotizismus, Extraversion, soziale Verträglichkeit, Gewissenhaftigkeit und Offenheit für Erfahrungen.

Anhand deiner Testantworten wird also eine individuelle ‚Partnerschaftspersönlichkeit’ ermittelt, die Auskunft über eigene Verhaltensmuster gibt und die Grundlage der anschließenden Vermittlung von passenden Partnern bildet.

Unter „Partnervorschläge“ werden dir in einer übersichtlichen Liste Profile vorgestellt, die laut Test besonders gut zu dir passen. Diese Liste wird laufend aktualisiert, so dass du keine potentiell interessanten Partnervorschläge verpasst.

Wie gut ein anderes Mitglied zu dir passt, zeigen die Matching-Punkte: Je mehr Punkte, desto besser das Match.

Als Basismitglied kannst du deine Partnervorschläge nach einzelnen Kriterien wie Alter und Region filtern, wohingegen Premiummitglieder mehr Auswahl haben und gezielter nach passenden Partnern suchen können.

Kontaktoptionen

Um eine interessante Person auf dich aufmerksam zu machen, kannst du ihr kostenlos ein Kompliment versenden. Ab der Kontaktaufnahme durch eine persönliche Nachricht, ist eine kostenpflichtige Premiummitgliedschaft jedoch erforderlich. Die monatlichen Kosten liegen im gehobenen Bereich.

Dass es sich aber oftmals lohnt, eine Premiummitgliedschaft abzuschließen, zeigt die Erfolgsquote: Nach Angaben der Seitenbetreiber finden 42% der Premiummitglieder mit ElitePartner den passenden Partner. Alleinerziehende und Singles unter 30 Jahren bekommen bis zu 50% auf das Premiumpaket ihrer Wahl.

Ist ElitePartner dir doch zu teuer oder einfach nicht für dich, kannst du dein Profil einfach wieder löschen. Es kostet nichts, ein Profil zu erstellen, den Persönlichkeitstest auszufüllen und deine Partnervorschläge durchzuklicken.

Wer sich für eine Premiummitgliedschaft entschließt, kann sich mithilfe der neuen Videofunktion ebenfalls zum Video-Date verabreden und sich die Hinfahrt und die Kosten für einen Cafébesuch sparen. Clever!

Benutzerfreundlichkeit

ElitePartner ist eine moderne und funktionelle Partnerbörse, die auch unerfahrenen Internetnutzern keine allzu großen Probleme bereiten sollte. Die Seite ist schön und übersichtlich gestaltet mit allen wichtigen Menüpunkte oben. Wer noch Hilfe braucht oder Probleme mit der Seite hat, kann sich jederzeit an den Kundenservice wenden oder die FAQ aufsuchen. Während unserer Testperiode hatten wir eine Probleme mit der Seite.

Im EliteMagazin kann man zudem hilfreiche Artikel, Experten-Tipps, Studien und Interviews zum Thema Dating und Liebe lesen.

Zusammenfassung

Die Erfolgsquote des ElitePartner-Prinzips spricht für sich: Laut Nutzerbefragung am Ende der Premiummitgliedschaft finden über 42% mit ElitePartner den passenden Partner.

Anders als bei Singlebörsen werden dir anhand eines umfangreichen Persönlichkeitstests nämlich Partner vorgeschlagen, deren Persönlichkeit zu deiner passt und bei denen die Aussicht auf eine glückliche Partnerschaft dementsprechend hoch ist. Das mühsame und zeitaufwendige Durchklicken unzähliger Profile gehört der Vergangenheit an.

Zudem werden alle Profile anhand feiner Kriterien geprüft, um ein gewisses Niveau unter den Mitgliedern zu gewährleisten. ElitePartner ist und soll eben für die Elite bleiben.

Allerdings muss man dazu bereit sein, in die Partnerbörse zu investieren. Als Basismitglied kann man zwar den Persönlichkeitstest ausfüllen und Partnervorschläge erhalten, um Nachrichten zu versenden ist eine Premiummitgliedschaft jedoch nötig.