Fetisch
Test 2020

Benutzerfreundlichkeit:
3/5
Features:
5/5
Aktivität:
4/5
Seriosität:
3/5
Preis:
4/5
Fetisch - Die Besten Casual Dating Seiten

28.000+ Mitglieder österreichweit

Hohes Aktivitätsniveau unter den Mitgliedern

Freundlicher Umgangston – alle Vorlieben werden respektiert

Hohes Aktivitätsniveau unter den Mitgliedern

Freundlicher Umgangston – alle Vorlieben werden respektiert

28.000+ Mitglieder österreichweit

Erläuternde Rezension von Fetisch.de – Community für Singles, Vergebene und Paare mit besonderen Vorlieben

Bei Fetisch.de handelt es sich um eine 2004 in Deutschland gestartete Community für Fetischisten jeglicher Art, die auch in Österreich und der Schweiz angeboten wird.

Aus Österreich suchen hier insgesamt 28.000 „Kinkster“ und BDSM-interessierte Singles und Vergebene aktiv nach passenden Partnern und erotischen Dates. Wir haben die Seite getestet.

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass auf der Seite Affiliate-Links vorhanden sind. Wir gewährleisten aber, dass die Rezension vollkommen ehrlich und real ist.

Fetisch - Die Besten Casual Dating Seiten

Vorteile

28.000+ Mitglieder österreichweit
Hohes Aktivitätsniveau unter den Mitgliedern
Freundlicher Umgangston – alle Vorlieben werden respektiert
Kostenlose Kontaktaufnahme
Vielfältige Such- und Kontaktoptionen

Nachteile 

Auf den ersten Blick etwas unübersichtlich durch Werbung
Erotische Fotos können nur von Premiummitgliedern eingesehen werden.

Fetisch.de Preis


1 MONAT

Pro Monat: 9,90 €
Gesamt: 9,90 €

 


3 MONATE

Pro Monat: 7,49 €
Gesamt: 22,49 €

 


6 MONATE

Pro Monat: 5,99 €
Gesamt: 35,90 €

 

Registrierung und Profilerstellung

Wer sich bei Fetisch.de registrieren will, braucht zunächst nur eine gültige E-Mail-Adresse, an die Fetisch.de anschließend einen Verifizierungslink schicken kann. Im nächsten Schritt musst du einen Benutzernamen wählen sowie deinen Geburtstag, Wohnort und Zweck der Anmeldung angeben.

Sobald du deine E-Mail verifiziert hast, kannst du über Profileinstellungen zahlreiche Angaben zu sexuellen Vorlieben und Neigungen machen. Diese können über eine Liste gemacht werden, die zugegeben sehr viele Neigungen umfasst. 

Es gibt wirklich etwas für jeden Geschmack. Klicke einfach auf die jeweilige(n) Kategorie(n), um die einzelnen Praktiken, Objekte und/oder Spielarten auszuwählen, die dir gefallen, beziehungsweise an denen du Interesse hättest.

Deine Profilangaben funktionieren zugleich als Suchfilter und es lohnt sich daher, Zeit in die Profilgestaltung zu investieren und das Profil vollständig auszufüllen – umso größer sind nämlich deine Chancen, ein Date zu finden. Schon während der Profilerstellung haben wir Nachrichten und Anfragen von interessierten Mitgliedern mit ähnlichen Vorlieben erhalten, die unser Profil über die Suchfilter gefunden hatten.

Zudem kann man sein Profil recht individuell und kreativ gestalten mit Fotos, Titelbild, Freitexten und persönlichen Angaben, was wir als sehr positiv empfinden. Möglich ist auch, geheime Galerien für auserwählte Mitglieder hochzuladen.

Alle Bilder werden vom Supportteam überprüft und in drei Kategorien eingestuft: FSK12, FSK16 und FSK18. Um Bilder und Inhalte zu sehen, die als FSK18 klassifiziert worden sind, ist ein FSK18-Check erforderlich, was wir prinzipiell sehr gut finden. Allerdings kann der FSK18-Check nur mit einer Premium- oder VIP-Mitgliedschaft absolviert werden.

Sehr positiv hervorzuheben ist ebenfalls das hohe Aktivitätsniveau unter den Mitgliedern. Auch ohne Profilbild hatten wir innerhalb der ersten zwei Stunden 43 Profilaufrufe und acht ungelesene Nachrichten von potentiell interessierten Mitgliedern. Die Chancen, einen Partner für kinky Dates und gelegentliche Abenteuer zu finden, sind also recht gut.

Personen, die deine Grenzen überschreiten, dich beleidigen oder nerven, können jederzeit blockiert oder dem Support gemeldet werden. Im Allgemeinen ist der Umgangston unter den Mitgliedern jedoch freundlich und offen. Unterschiedliche Vorlieben werden respektiert und Profile, die gegen die Richtlinien verstoßen, werden gesperrt.

Suchfunktionen

Mit der detaillierten Mitgliedersuche kannst du genaue Angaben zu Aussehen, Vorlieben und Rollen (Dominant, Devot, All-Rounder, Monogam etc.) deines Wunschpartners machen und so einen passenden Partner finden.

Sofern man eine VIP- oder Premiummitgliedschaft abgeschlossen hat, kann man auch die Fotos und Videos anderer Mitglieder durchklicken oder gezielt auswählen, zum Beispiel nach PLZ, Alter oder Körbchengröße.

Alternativ kann man eine Date-Anzeige erstellen und seine Wünsche zum Date mit eigenen Worten beschreiben. Hierzu musst du eine Kategorie auswählen („Kinky Date“, „Munch Buddy“, „Club Freunde“, „BDSM Play Partner“, „BDSM/Fetisch Familie“, „ONS“ oder „Pro-Dom/me-Session“), einen Überschrift zu deinem Text hinzufügen und ein paar Angaben zu Alter, Stadt und Zeitraum machen. Anschließend können andere Mitglieder auf deine Anzeige zugreifen und dich bei Interesse kontaktieren.

Auf der Startseite werden dir Profile aus der Region angezeigt, die also nicht weit von dir entfernt sind und vielleicht – wer weiß – für ein spontanes Treffen offen wären.

Kontaktoptionen

Fetisch.de zeichnet sich vor allem durch vielfältige Kontaktoptionen aus. Neben klassischen Nachrichten kann man beispielsweise auch Spanks und (für wenig Geld) Geschenke versenden beziehungsweise mit befreundeten Mitgliedern über Messenger chatten. Da viele Fotos und Videos privat sind, kann man zur ersten Kontaktaufnahme beispielsweise auch um eine Bildfreigabe bitten – oder eigene Bilder für interessante Profile freigeben.

Im Forum kann man sich zu Themen rund um BDSM und diverse Fetische austauschen, die Erfahrungen anderer Mitglieder lesen und neue Menschen kennenlernen, die ähnliche Vorlieben haben. Im Test sind uns vor allem die Hilfsbereitschaft und der freundliche Umgangston unter den Mitgliedern positiv aufgefallen – keine Fragen sind dumm und verschiedene Vorlieben werden respektiert.

Wer sich gerne zeigt, hat auch die Möglichkeit, mit anderen Mitgliedern im Videochat zu cammen oder bei den stetig wechselnden Fotowettbewerben mitzumachen. Wer Fotos lieber anschaut, kann für sein Lieblingsbild abstimmen.

Außerdem kann man im Kalender Veranstaltungen erstellen beziehungsweise an Events in der Nähe teilnehmen. Auch hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Ob Fetisch-Partys, BDSM-Messen, Spielestammtisch oder Sklavengericht. Einfach deinen Standort eingeben, durchklicken und anmelden.

Es gibt wirklich unendlich viele Möglichkeiten, mit Gleichgesinnten in Kontakt zu treten und das Beste dabei ist: Die Kontaktaufnahme ist für alle Mitglieder der Community kostenlos.

Benutzerfreundlichkeit

Wie der aufmerksame Leser schon gemerkt hat, bietet Fetisch.de eine Vielzahl an Funktionen und Optionen, mit denen man sich erstmal auseinandersetzen muss, um die Seite vollumfänglich nutzen zu können. Anfängerfreundlich ist Fetisch.de also nicht unbedingt, sondern wirkt auf den ersten Blick etwas unübersichtlich. Es gibt extrem viel Text, viele Werbebanner und viele Menüpunkte.

Positiv hervorzuheben ist aber, dass dir beim ersten Login kurz erklärt wird, welche Funktionen sich unter den verschiedenen Menüpunkten verstecken, damit du nicht allzu lange Zeit darin investieren musst, die Seite kennenzulernen.

Denn wenn man sich erst auf der Seite erst zurechtgefunden hat, kann man stundenlang damit verbringen, Profile zu durchstöbern, Fotos und Videos anzuschauen, an Wettbewerben teilzunehmen, im Forum zu posten und Nachrichten zu versenden. Es wird einfach nicht langweilig.

Wenn Probleme oder Fragen auftauchen, kann man die FAQ unten auf der Seite aufsuchen und die Antworten häufig gestellter Fragen lesen beziehungsweise den Support kontaktieren.

Zusammenfassung

Bei Fetisch.de handelt es sich um eine vielfältige Community für Fetischisten und BDSM-interessierte Singles, Paare und Vergebene. Hier gibt es wirklich etwas für jeden sexuellen Geschmack und dank der detaillierten Mitgliedersuche kann man gezielt nach Mitgliedern mit ähnlichen Vorlieben suchen. Unterschiedliche Neigungen werden respektiert und der Umgangston unter den Mitgliedern ist allgemein freundlich und offen.

Ebenso wichtig ist, dass ein Großteil der Mitglieder tatsächlich aktiv nach passenden Partnern suchen. Schon während der Profilerstellung, bevor wir ein Foto hochgeladen hatten, erhielten wir Nachrichten von potentiell interessierten Mitgliedern, die uns gern treffen würden.

Wer ein wenig Zeit in die Seite investiert, hat also gute Chancen auf neue Kontakte und muss dabei nicht einmal eine Premium- oder VIP-Mitgliedschaft abschließen. Die Kontaktaufnahme ist nämlich kostenlos und kann zudem über verschiedene Wege erfolgen: via Nachricht, im Chat, über das Forum oder via virtuelle Spanks.

Wie bei anderen Casual-Dating-Seiten sind mehr Männer als Frauen auf Fetisch.de unterwegs, attraktive und experimentierfreudige Frauen lassen sich aber auch auf dem Portal finden.