Wulewu
Test 2020

Benutzerfreundlichkeit:
3/5
Features:
2/5
Aktivität:
1/5
Seriosität:
2/5
Preis:
3/5
Wulewu - Casual dating

Kostenlose Nutzung für Frauen

Sehr einfach zu verwenden

Vermittlung von passenden Partnern anhand sexueller Vorlieben

Kostenlose Nutzung für Frauen

Sehr einfach zu verwenden

Vermittlung von passenden Partnern anhand sexueller Vorlieben

Erläuternde Rezension von Wulewu – Seitensprungagentur mit Potential

Wulewu wurde 2008 in der Schweiz gegründet und richtet sich an Frauen und Männer, die nach unverbindlichen Dates beziehungsweise einem unkomplizierten Seitensprung suchen. 

Die Seite ist auch in Deutschland aktiv und zählt rund 70.000 Mitglieder. Ob sich hier eine Mitgliedschaft lohnt, haben wir für euch getestet.

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass auf der Seite Affiliate-Links vorhanden sind. Wir gewährleisten aber, dass die Rezension vollkommen ehrlich und real ist.

Wulewu - Casual Dating Seiten

Vorteile

Kostenlose Nutzung für Frauen
Viele Profilangaben möglich
Kontaktgarantie für Premiummitglieder
Vermittlung von passenden Partnern anhand sexueller Vorlieben
Sehr einfach zu verwenden

Nachteile 

Premiummitgliedschaft für Männer erforderlich
Frauen werden bei Basismitgliedern mit verschwommenem Profilbild angezeigt, obwohl sie keins haben.

Wulewu Preis


1 MONAT

Pro Monat: 39,90 €
Gesamt: 39,90 €

 


3 MONATE

Pro Monat: 29,90 €
Gesamt: 89,70 €

 


6 MONATE

Pro Monat: 24,90 €
Gesamt: 149,40 €

 

Registrierung und Profilerstellung

Für die Anmeldung und Profilerstellung auf Wulewu solltest du ein wenig Zeit einplanen. Hier reichen nämlich nicht wie bei anderen Casual-Dating-Seiten eine anonyme Mailadresse und ein (fiktiver) Benutzername, sondern, wenn du deine Anmeldung per Mail bestätigt hast, wirst du zur Profilerstellung weitergeleitet.

Auszufüllen sind vorerst Angaben zu sexuellen Vorlieben und Interessen. Diese können anschließend von Profilbesuchern eingesehen werden und funktionieren zugleich als Suchfilter, das heißt Wulewu sucht dir anhand deiner Angaben passende Partner aus der Umgebung aus.

Einfach die Vorlieben, Fetischen, Beziehungen (Chats, Telefonerotik, Realtreffen, Beziehung, Seitensprung, Bildertausch, Webcam, Cybererotik, ONS, Affäre, Freundschaft, Amateurfilme oder Partnertausch) und Treffpunkte auswählen, die auf dich zutreffen.

In den nächsten beiden Schritten kannst du dein Aussehen über Auswahlfelder beschreiben sowie einen Profiltext zu deinem Profil hinzufügen. Das Schreiben eines Profiltextes ist zwar freiwillig, um die Texte anderer Mitglieder lesen zu können jedoch erforderlich.

Es ist unter allen Umständen eine gute Idee, deinem Profil einen individuellen Touch zu verleihen und einen Text zur virtuellen ‚Visitenkarte’ hinzuzufügen, damit Profilbesucher sich einen Eindruck von dir machen können. Sofern er kreativ/witzig/sympathisch ist, kann er deine Kontakt- und Erfolgschancen zudem wesentlich steigern.

Dasselbe gilt für das Profilbild. Profile mit Bildern sind nicht nur attraktiver und authentischer, sondern wirken auch seriöser. Vor allem auf Casual-Dating-Seiten, wo es eher um Aussehen und gleiche Interessen als Persönlichkeit geht, empfiehlt es sich, ein ansprechendes Profilbild von sich hochzuladen. Frauen nutzen das Portal weitgehend kostenlos und können alle Fotos einsehen, wohingegen Männer eine Premiummitgliedschaft abschließen müssen, um die Bilder der weiblichen Mitglieder sehen zu können.

Beachte, dass Wulewu automatisch ein Profilbild für Frauen auswählt, die diesen Schritt überspringen. Für Männer, die noch keine Premiummitgliedschaft abgeschlossen haben, werden Frauen also immer mit verschwommenem Profilbild angezeigt, obwohl sie kein Bild hochgeladen haben. Das finden wir ehrlich gesagt frech, vor allem, weil für Frauen andere Regeln gelten. Männer, die kein Profilbild hochladen, werden bei Frauen auch nicht mit verschwommenem Bild angezeigt.

Wenn du mit deinem Profiltext und –Bild zufrieden bist, kannst du im nächsten Schritt eine Nachricht an die männlichen beziehungsweise weiblichen Mitglieder der Seite schreiben, welche dann automatisch an die Männer/Frauen versendet wird, die aufgrund von Alter, Entfernung und Interessen zu dir passen.

Da Männer keine kostenlosen Nachrichten versenden können, empfiehlt es sich für sie, kreativ zu sein und Zeit in das Schreiben einer stilvollen oder humoristischen Nachricht zu investieren, welche (hoffentlich) die richtigen Fische ins Netz locken wird.

Leider können die Antworten nur von Premiummitgliedern eingesehen werden und das bedeutet natürlich, dass du nicht wissen kannst, ob dir hauptsächlich Animateurinnen und unseriöse Profile antworten, beziehungsweise ob sich zwischen den Antworten auch positive Rückmeldungen von realen Frauen verstecken. Die Idee finden wir aber prinzipiell gut.

Schließlich musst du einen Benutzernamen und deinen Wohnort eingeben.

Leider haben wir im Test festgestellt, dass sehr viele und vor allem männliche Profile nur halbherzig ausgefüllt sind und kein Profilbild haben, was wahrscheinlich darauf zurückzuführen ist, dass Männer eine (relativ teure) Premiummitgliedschaft abschließen müssen, um Fotos einsehen und mit den weiblichen Mitgliedern in Kontakt treten zu können.

Suchoptionen

Die Suchoptionen bei Wulewu sind eher begrenzt. Neben Geschlecht kannst du lediglich Alter, Stadt und maximale Entfernung eingeben, den Rest übernimmt Wulewu für dich. Anhand deiner Profilangaben werden dir Partner aus der gewählten Umgebung vermittelt, die gleiche Vorlieben haben und also nicht weit entfernt von dir sind.

Dieses Vermittlungsprinzip ist in Theorie sehr clever, in Praxis jedoch eher langweilig, vor allem weil die Mitgliederanzahl noch eher gering ist. Unsere Suche nach Männern zwischen 23 und 33 Jahren gab beispielsweise nur fünf Treffer in unserer Umgebung. Allerdings kann man den Standort wechseln und sein Glück in einer anderen Stadt versuchen.

Alternativ kann man im Sofortdates Spiel Profile nach dem Tinder-Prinzip swipen und seinen Favoriten ein Herz schenken. Frauen und Premiummitglieder können ihre Verehrer unter dem Menüpunkt „Wer will mich treffen“ sehen, Männer müssen erst eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschließen.

Kontaktaufnahme

Zur Kontaktaufnahme kann man neben klassischen Nachrichten auch ein Knutschen oder einen Flirt versenden, um auf sich aufmerksam zu machen. Diese beiden Funktionen sind im Unterschied zur Nachrichtenfunktion kostenlos.

Uns fehlt allerdings eine Chatfunktion, über die man unkompliziert mit anderen Mitgliedern in Kontakt treten und sich ein Bild vom Mitgliedersegment machen kann. Mit den derzeit vorhandenen Funktionen ist das leider nicht möglich, und da Männer zudem keine Bilder von den weiblichen Mitgliedern sehen können, bedeutet das, dass sie Geld in die Seite investieren müssen, ohne zu wissen, ob es sich halbwegs lohnt.

Lediglich die Willkommensnachricht, die automatisch an relevante Profile versendet wird, bietet eine Möglichkeit, etwas über seine Kontakt- und Erfolgschancen zu erfahren.

Wer aber eine Premiummitgliedschaft abschließt, hat sehr viele Vorteile und ist zudem ein Minimum von fünf Kontakten gesichert. Erreicht man diese Anzahl nicht innerhalb der gebuchten Mitgliedschaft, wird sie mit einem Monat verlängert.

Benutzerfreundlich

Im Bereich Benutzerfreundlichkeit kann Wulewu jedoch punkten. Die Seite ist sehr übersichtlich aufgebaut mit den verschiedenen Menüpunkten links untereinander, damit auch weniger erfahrene Internetnutzer sich schnell zurechtfinden.

Das weiße Design ist schlicht und anonym – von weiter Entfernung erkennt man nicht, dass es sich um eine Casual-Dating-Seite handelt – jedoch auch ein wenig langweilig. Uns fehlt ein Community-Funktion wie zum Beispiel ein Fotobereich oder ein Forum.

Im Supportbereich unten auf der Seite kann man die Antworten häufig gestellter Fragen lesen, den Support kontaktieren und sein Profil löschen.

Zusammenfassung

Wulewu gehört nicht unbedingt zu unseren Favoritenseiten, hat aber viel Potential und auch einige gute Funktionen, die wir bei wenig anderen Casual Dating Seiten gesehen haben. Zum einen werden dir nur Profile angezeigt, die gleiche Vorlieben und Interessen haben und demzufolge gut zu dir passen. Alter, Wohnort und Entfernung kannst du selber einstellen.

Zum anderen kannst du während der Anmeldung eine Willkommensnachricht an die weiblichen beziehungsweise männlichen Mitglieder der Seite schreiben, die dann automatisch an relevante Profile verschickt wird.

Dies ist vor allem für Männer vorteilhaft, die ihre Mitgliedschaft zu Premium upgraden müssen, um Nachrichten versenden zu können – so kann man nämlich testen, ob die angezeigten Frauen auch aktiv sind und antworten, beziehungsweise ob eine Premiummitgliedschaft sich überhaupt lohnt.

Positiv hervorzuheben ist ebenfalls, dass alle Premiummitglieder ein Minimum von fünf Kontakten gesichert sind.

Weniger positiv ist, dass bei Männern weibliche Profile mit verschwommenem Profilbild angezeigt werden, obwohl sie keins haben. Dies soll Männer natürlich dazu animieren, eine Premiummitgliedschaft abzuschließen – nur zahlende Mitglieder können Fotos einsehen – ist aber unserer Meinung ziemlich frech und lässt Männer fälschlich glauben, dass ein Großteil der weiblichen Mitglieder aktiv nach einem Date suchen. In Wirklichkeit ist die Mitgliederanzahl leider noch gering.